UNIXwork

Tipp: XML-Dateien in XNEdit formatieren

4. December 2019

Für alle Benutzer von NEdit, oder besser XNEdit, hier ein kleiner Tipp, wie man sein Leben im Umgang mit XML vereinfachen kann. Maschinell erstellte XML-Dateien zu bearbeiten kann manchmal ziemlich nerven, nämlich wenn diese nicht für den menschlichen Betrachter formatiert sind. Mit dem Tool xmllint, welches Teil von libxml2 ist, lässt sich dieses Problem lösen:

xmllint --format file.xml > formatted.xml

Die Ausgabe hiervon ist ein schön formatiertes XML-Dokument mit eingerückten Tags.

Da man natürlich nicht ständig irgendwelche Kommandos in der Shell ausführen möchte, bevor man eine Datei öffnet, empfiehlt es sich, xmllint in XNEdit zu integrieren. Hierfür müssen wir dem Shell-Menü einen neuen Befehl hinzufügen.

Die Einstellungen dafür öffnet man über PreferencesDefault SettingsCustomize MenusShell Menu…

Dort wählen wir zuerst oben links New und geben bei Menu Entry einen passenden Namen für den Menüeintrag ein.

Die Einstellungen, die wir dann noch benötigen, sind:

Command Input: document

Command Output: same document

Output replaces input

Der Befehl, der ausgeführt werden soll ist:

xmllint --format -

XNEdit Shell Menu

Ein Klick noch auf OK und der neue Menüeintrag steht im Shell-Menü zur Verfügung. Danach kann nach dem Öffnen einer XML-Datei über das Shell-Menü unser XML-Formatierungsbefehl ausgeführt werden.

Autor: Olaf | 0 Kommentare | Tags: xnedit, nedit, xml